Gewindestangen / Gewindebolzen

Gewindestangen

Um Bauelemente miteinander zu verbinden, die sich in einer größeren Distanz zueinander befinden, verwenden Sie am besten Gewindestangen. In unserem Shop finden Sie eine Vielzahl unterschiedlicher Produkte, die mit einer hohen Qualität überzeugen. Wir führen unter anderem Gewindebolzen und Gewindestangen.
Sie haben Fragen zu unseren Produkten? Dann wenden Sie sich gern jederzeit an unsere fachkundigen Mitarbeiter und lassen Sie sich beraten.

Was sind Gewindestangen?

Bei Gewindestangen handelt es ich um Stangen, die aus einem verzinkten Edelstahl bestehen. Sie sind durchgängig mit einem Gewinde versehen und in unterschiedlichen Längen und Größen erhältlich. Damit die Gewindestangen problemlos eingeschraubt werden können, sind beide Enden abgeflacht. Zudem können die Stangen auf das gewünschte Maß gekürzt werden.
Sie nutzen Gewindestangen, wenn zwei Bauelemente miteinander verbunden werden müssen, die jedoch weit auseinanderliegen. In diesem Fall reichen einfache Schrauben nicht aus. Auch Möbelstücke können mit Gewindestangen verbunden werden.

Welche Gewindestangen gibt es?

Gewindestangen unterscheiden sich grundsätzlich in ihrem Durchmesser oder in der Länge. Außerdem können sie aus verschiedenen Materialien bestehen. Edelstahl Gewindestangen erweisen sich jedoch als besonders robust und werden daher in den meisten Bereichen eingesetzt.

Welche Gewindearten gibt es?

Die Gewindestangen lassen sich zudem in verschiedene Gewindearten unterscheiden. Nachfolgend möchten wir Ihnen die meistgenutzten Gewindearten vorstellen:

Metrisches ISO-Gewinde / Spitzgewinde
Diese Gewindeform wird in Europa am meisten genutzt. Es wird auch als „Spitzgewinde“, „Normalgewinde“ oder „Regelgewinde“ bezeichnet. Die äußeren Kanten dieses Gewindes laufen in Form eines Keils zusammen. Dies verhindert, dass sich das Gewinde selbstständig lösen kann.

Metrisches ISO-Feingewinde
Das Metrische Feingewinde weist den gleichen Aufbau auf wie das herkömmliche Gewinde. Das Profil ist jedoch weniger tief und gleichzeitig enger. Dies trägt dazu bei, dass dieses Gewinde eine höhere Tragfähigkeit hat. Vor allem, wenn nur wenig Platz zur Verfügung steht, kann diese Gewindeart zum Einsatz kommen.

Trapezgewinde
Mit einem Trapezgewinde kann eine Drehbewegung in eine Axialbewegung umgewandelt werden. Schaut man sich den Querschnitt an, sieht man, dass das Profil einem Trapez entspricht. Im Vergleich zu einem Normalgewinde ist das Trapezgewinde dicker.

Whiteworth-Gewinde / Rohrgewinde
Das Whiteworth-Gewinde, welches auch als „Rohrgewinde“ bezeichnet wird, stammt ursprünglich aus Großbritannien. Verwendet wird es vor allem bei Rohrverbindungen. Zu beachten ist, dass ein Rohrgewinde nicht mit einem metrischen Gewinde kombiniert werden kann.

Sägegewinde
Das Sägegewinde hat seinen Namen erhalten, weil es einem Sägezahn ähnelt. Es ist asymmetrisch. Es kann sehr hohe Kräfte übertragen, jedoch nur entlang der Gewindestange. Diese Variante wird vor allem in der Möbelherstellung, aber auch in der Industrie für die Herstellung von Maschinen verwendet.

Rundgewinde
Das Rundgewinde muss nicht ständig gereinigt werden, da die Form wenig anfällig für Verschmutzungen ist. Es weist zudem keine feinen Kanten auf, wodurch es wesentlich widerstandsfähiger ist.

Flachgewinde
Das Profil des Flachgewindes ist flach, wodurch die Flanken des Gewindes parallel zueinander verlaufen. Es wird heute kaum noch verwendet.

Linksgewinde
Linksgewinde bedeutet, dass das Profil entgegen dem Uhrzeigersinn eingeschraubt werden muss. Diese Form verwendet man, wenn ein normales Gewinde nicht infrage kommt, weil dieses sich von allein lösen würde.

UNC und UNF-Gewinde
Diese Gewindearten werden vor allem in Übersee verwendet und kommen hierzulande kaum zum Einsatz. Man nutzt es unter anderem für Computerbauteile.

Wichtige Hinweise zur Benutzung von Gewindestangen

Damit Sie die Gewindestange einschrauben können, muss ein Gewinde vorhanden sein. Nun drehen Sie ein Ende der Gewindestange in das Gewinde ein. Setzen Sie das Gegenstück auf die Gewindestange auf und drehen Sie es fest. Hierdurch halten sich beide Werkstücke gegenseitig. Es ist jedoch problemlos möglich, die Gewindestange bei Bedarf wieder herauszuschrauben.
Sollte die Gewindestange zu lang sein, kann sie einfach mit einer Metallsäge auf das gewünschte Maß gekürzt werden.

Wichtig:
Wenn Sie die Gewindestange im Außenbereich verwenden, sollten Sie ein Material wählen, welches nicht korrodieren kann.

Diese Gewindestangen finden Sie in unserem Shop

In unserem Shop erhalten Sie verschiedene Gewindestifte. Wir bieten Ihnen die Gewindestangen in den Längen 1 Meter, 2 Meter und 3 Meter an. Sie erhalten die Stangen in verschiedenen Stärken, sodass Sie diese flexibel anhand Ihres Bauvorhabens auswählen können. Außerdem finden Sie in unserem Shop Gewindebolzen von 12 bis 500 mm.

Tipp:
Wenn Sie gleich mehrere Stangen bestellen, profitieren Sie von einem günstigeren Preis.


1073811